homeweiter

Winke Quer durch
Halle
mit dem
Zug









Bemerkung:
Ein Verlag hat auf diese Seite einen Rechtsanwalt angesetzt. Er stellte fest, dass ich durch die Abbildungen die Rechte des Verlages verletzte. Das will niemand. Wenn Sie jetzt keine Abbildungen sehen, dann bin ich noch nicht dazu gekommen, sie zu ersetzen.

 

Thüringer GBfEhe die alten Gleise ganz vergessen sind, sollten wir eine Zugfahrt durch Halle unternehmen.
Wir starten am heutigen S-Bahnsteig des Halleschen Hauptbahnhofs und fahren nach Süden. Es ist der 10. Juli 1955, vormittags - herrliches Reisewetter!
Am besten halten wir uns ganz rechts. Vorsicht, wir kreuzen die Raffinerie-Straße. Sie wird einmal die Bundesstraße 6 nach Sachsen werden. In der Nähe der Thüringer Straße überqueren wir den alten Güter-Bahnhof. Später, um das Jahr 2000, wird hier ein Park entstehen, der einige Gleis-Anlagen mit einbezieht und so an den Güter-Bahnhof erinnert.

HuttenJetzt kommt ein weiter Bogen nach rechts, wir fahren direkt über die Kreuzung Huttenstraße / Merseburger Straße und verschwinden zwischen den Häusern.

Industrie-BfNachdem wir die Liebenauer Straße überquert haben, treffen wir am Industrie-Bahnhof Halle (Turmstraße) ein. Während viele Grundstücke im Industriegebiet Ost einen eigenen Reichsbahn-Anschluss haben, war das auf dieser Seite der Merseburger Straße nicht möglich.
Eine Schmalspur-Bahn versorgt die Betriebe, indem sie die Güterwagen der Reichsbahn auf Schmalspur-Achsen aufbockt und in die Höfe (z.B. Mafa) zieht. (Infos zur Industriebahn Halle - siehe unten!)

StadionWir aber fahren weiter nach Westen, überqueren die Beesener Straße und zuckeln an der Südseite des Stadions sowie am Gesundbrunnen vorbei.

BöllbergJetzt rumpeln wir über den Böllberger Weg. Später wird hier einmal eine 4-spurige Straße sein. In der Straßenmitte wird eine Straßenbahn fahren.
Links sehen Sie schon die Saale.

BrückeNoch ein Stück am Ufer entlang, dann müssen wir auf die andere Seite. Unser Gleis führt über die sogenannte Hafenbahn-Brücke in Richtung Pulverweiden.

KlaustorWenn wir uns jetzt geradeaus hielten, wäre unsere Fahrt in der Hafenstraße zu Ende.
Wir nehmen allerdings das linke Gleis und erreichen den Bahnhof Halle-Klaustor. Wenn später hier ein großes Kaufhaus steht, werden die Leute unser Bahnhofs-Gelände zum Parken ihrer Autos benutzen.
Bahnhof Klaustor: Hier beginnt eigentlich offiziell erst der Personen-Verkehr. Dass wir heute schon ab Hauptbahnhof gefahren sind, ist mal eine Ausnahme.
Die Schmalspur-Gleise hier brauchen Sie garnicht zu beachten. Sie dienen der Versorgung der Saline.

RennbahnWir fahren weiter nach Westen neben der Mansfelder Straße entlang.
Links sehen Sie die Pferde-Rennbahn.
Später wird hier vor uns der Ortsteil Neustadt entstehen.

NeustadtSehen Sie links die Ziegelei der Pfännerschaft? Diese Stelle werden die Leute später Magistrale / Ecke Feuerwache nennen. Jetzt macht unser Gleis einen Schwenk nach rechts. Hier wird mal eine Fußgänger-Zone sein. Links ein Hotel mit einer kleinen Laden-Passage, über uns ein Scheiben-Hochhaus und rechts die Zentral-Poliklinik.

BruchseeJetzt würden wir die Einstein-Straße kreuzen, wenn es die schon gäbe und gleich die Straße Am Bruchsee.

Später wird die S-Bahn auf einer neuen Trasse die Neustadt unterqueren.
Aber von hier ab wird sie frech unsere Gleise benutzen bis zum Bahnhof Dölau (ab 2002 bis zum Bahnhof Nietleben).
Das wird zu einer Zeit sein, in der es unsere Bahn nicht mehr gibt.
Vorerst allerdings fahren wir auf diesem Gleiskörper über Nietleben, Heide-Bahnhof, Dölau, Lieskau, Salzmünde (Süd) immer weiter bis Hettstedt.

Mit dem Zug durch HalleHier noch einmal die Linie von Halle (Saale) Haupt-Bahnhof bis Halle-Nietleben in der Übersicht. Vereinzelte Erinnerungs-Stücke sind auch heute noch im Stadtbild erkennbar.






 

Info Name der Seite: HalleSaale.info / MarktHalle / BahnhofsHalle
hoch

 




© Mehr Info: Lüderitz / Rammelt, Die Halle-Hettst. Eisenbahn, EK-Verlag Freiburg

Mehr Info zur Industriebahn Halle auf einer externen Seite

Ein neuer Verein in Lieskau hat Ideen für eine Neu-Belebung der Bahn - mehr dazu ...

Mehr Info zum Eisenbahnknoten Halle finden Sie auf meiner Seite Halle P

Abb. unter Verwendung eines Stadtplanes, © Gelbe Seiten